Über_mich

Hitchpod

2000:
„HitchPod“ war ursprünglich als Avatar gedacht für das WEB-Site Duo „www.filmdidaktik.de“ und „www.spielfilmanalyse.de“.

2001/2:
Im Rahmen der Forschungsarbeiten der SLZ-Fachgruppe „Spielfilm­analyse“ (Deutsch/Englisch) der Bezirksregierung Köln mit der Entwicklung von Selbstlernbausteinen für das Selbstlernzentrum (gymnasiale Oberstufe) bekam HitchPod seinen ersten Auftritt als Spielfilmanalytiker „HitchPod presents FilmBasics“.

2002-03:
– entstand für die „Initiative Selbstlernen“ (www.in-sel.de) am Abtei-Gymnasium Brauweiler der erste große Selbstlernbaustein „Filmlernen mit Humor“. Selbstreflexion des Films im Film, Hitchcock-Touch in der Parodie. Beispiel: Mel Brooks: „Höhenkoller“. Hier übernahm HitchPod in einer speziell angelegten „Guided Tour“ die Rolle eines Film-Coachs.

2005:
– wurde zum ersten Mal der Versuch unternommen, „HitchPod presents …“ auf Youtube in der Kategorie „Bildung“ öffentlich zu platzieren. Nach und nach entstanden 80 HitchPods (mit inzwischen 67 Abonnenten). Alle HitchPods sind von Youtube gescannt und auf Urheberverletzungen überprüft worden, einige HitchPods mit Copyrightbedenken, aber mit der Mitteilung, man brauche nichts zu unternehmen.

Ende 2010/Anfang 2011:
– sind von Youtube auf Grund von Urheberrechtsbeschwerden völlig überraschend 2 HitchPods gelöscht worden. „Eine einzige weitere Beschwerde führt zur Kündigung deines Kontos. Wenn du dies vermeiden möchtest, lösche sämtliche Videos, an denen du keine Rechte besitzt, und lade in Zukunft keine Videos mehr hoch, die die Urheberrechte anderer verletzen.“ (Email vom 25.01.2011)

25.01.2011:
Direkt am selben Tag sind von mir bei Youtube mit einer Ausnahme alle HitchPods entfernt worden.

28.01.2011:
Das Uploaden von “HitchPod presents …” beginnt auf „hitchpod.de“ nach Überprüfung und Überabeitung der HitchPods nach gültigem Recht. Die meisten sind nicht mehr öffentlich verfügbar. Sie befinden sich in einem geschützten Bereich (Passwort gesichert).

Schreibe einen Kommentar